De ontwikkelingen rond het coronavirus, COVID-19, gaan razendsnel. In ons kennisportal over het coronavirus vindt u onze juridische artikelen en andere relevante content. Bekijk het kennisportal

  1. Home
  2. Spezialgebiete
  3. Energierecht

KompetenzEnergierecht

In den Niederlanden ist die Energiewende in vollem Gang. Bis 2050 soll die gesamte Energieversorgung 100 % nachhaltig sein. Um das zu erreichen, können unter anderem Windenergie, Solarenergie und Erdwärme genutzt werden. All diese erneuerbaren Energien haben eines gemeinsam: sie erfordern juristische Maßarbeit. Diese Maßarbeit kann ein erfahrenes Team vielseitig ausgebildeter und intensiv zusammenarbeitender Rechtsexperten leisten. Genau das ist es, was Ihnen die Fachgruppe Energie von Dirkzwager bieten kann.

Die Umstellung auf erneuerbare Energien verläuft in den Niederlanden in rasanter Geschwindigkeit. Kommunen, Energieversorger, Übertragungsnetzbetreiber, Banken und Projektentwickler aus dem In- und Ausland tragen mit hunderten kleinen und großen Projekten dazu bei. Beispielsweise mit Projekten für den Bau von Wind- und Solarparks auf Dächern, an Land und im Meer. Oder mit Wärmenetzen und Wärme- und Kältespeicheranlagen als Alternativen zum Erdgas sowie mit einem dichten Netz von Ladesäulen, die die wachsende Flotte von Elektrofahrzeugen mit dem benötigten Strom versorgen. Die Akkus in den Elektrofahrzeugen können umgekehrt auch als vorübergehender Stromspeicher genutzt werden.

Verschiedene Fragen

Derartige Projekte werfen verschiedene rechtliche und steuerliche Fragen auf, die in diesem stark regulierten Markt eng miteinander zusammenhängen. Wenn es beispielsweise um einen Windpark geht: Welche Rechtsform ist am besten geeignet? Welche dinglichen Rechte müssen bestellt werden? Welche Genehmigungen werden benötigt? Wie lässt sich die Finanzierung optimal regeln? Welche Vertragsform ist für den Verkauf der Energie am besten geeignet und welche Vereinbarungen sollen mit den Akteuren getroffen werden, die den Windpark errichten und unterhalten?

Gemeinsam handeln

Zur Beantwortung jeder dieser Fragen muss ein Rechtsexperte konsultiert werden. Dieser allein reicht aber nicht aus. Denn wie qualifiziert er auch sein mag – ein einzelner Experte kann nicht den vollen Überblick darüber haben, was sich in anderen Fachgebieten abspielt und welche Auswirkungen dies auf das Gesamtprojekt haben kann.
Die Fachgruppe Energie von Dirkzwager jedoch verfügt über diesen Überblick. Sie existiert bereit seit über zehn Jahren und umfasst rund zwanzig Rechtsanwälte, Notare und Notaranwärter sowie Steuerexperten. Sie sind in der Energiebranche zu Hause und in ihrem jeweiligen Fachgebiet, etwa Energie-, Gesellschafts-, Verwaltungs-, Umwelt-, Immobilien- und Steuerrecht sowie Bank- und Finanzwesen außerordentlich fachkundig. Vielleicht aber noch wichtiger ist, dass sie gemeinsam handeln, um nachhaltige Energieprojekte zu realisieren.

Möchten Sie mehr wissen?

Wenden Sie sich dann an Maarten Kole: T +31 (0)26 3538371 E kole@dirkzwager.nl