1. Reklamerecht

KompetenzReklamerecht

Darf man in seiner Werbebotschaft einen Konkurrenten nennen? Und wann ist die Rede von einer unrichtigen, unvollständigen oder irreführenden Reklame? Die Rechtsanwälte des Bereichs IE von Dirkzwager sind in Reklamerecht spezialisiert, beraten über die Zulässigkeit von Reklame und prozessieren vor Gericht und dem niederländischen Werbekodex-Kommittee über irreführende und vergleichende Reklame und Internetmarketing.

Vergleichende Reklame


Nennt Ihr Mitbewerber Ihren Namen (indirekt oder direkt) in einer vergleichenden Reklame? Planen Sie eine Werbekampagne, bei der Ihre Produkte oder Dienstleistungen mit denen Ihrer Konkurrenten verglichen werden? Die Rechtsprechung über vergleichende Reklame ist kasuistisch. Daher ist es ratsam, die Reklame von erfahrenen Spezialisten prüfen zu lassen.

Irreführende Reklame


Reklame, zum Beispiel auch auf Verpackungen und in anderen Mitteilungen, darf nicht irreführend sein. Irreführung kann die Folge einer unrichtigen oder unvollständigen Reklameäußerung sein, beispielsweise die Art oder Eigenschaften eines Produkts, einer Dienstleistung oder des Preises. Da irreführende Reklame gesetzlich verboten ist, kann der Richter in einem Eilverfahren das Einstellen der Reklame fordern (das gleiche gilt für unerlaubte vergleichende Reklame).

Spezialisierter Rechtsanwalt in Sachen Reklamerecht


Möchten Sie mehr über das Reklamerecht erfahren? Wir arbeiten für unterschiedliche Auftraggeber im Bereich KMU und Großunternehmen in verschiedenen Branchen, wie die verarbeitende oder herstellende Industrie, Lebenmittel und Non-Food und Reklamebüros. Wir veröffentlichen viele Beiträge über rechtliche Themen, die für Ihre Unternehmenspraxis relevant sind. Gerne teilen wir unser Spezialwissen mit Ihnen, sodass Sie über wichtige Entwicklungen im Bereich des Reklamerechts, wie zum Beispiel irreführende oder vergleichende Werbung, informiert sind.